WANDER & KULTURTOUR „DIE VIER-BERGE-STRECKE“

0
DAUER: 8 Tage
PREIS: € 665
NIVEAU: 2 (aus 4)
BESTE ZEIT: Juni-September
START/ENDE: Sofia
WANDERTYP: Geführte

Ein ausgewogenes, aber etwas intensives Programm mit halbtägigen (oder kürzeren) leichten bis mittelschweren Spaziergängen, das mehr Möglichkeiten bietet, auch Kulturstätten zu besuchen. Die Route liegt auf den Rhodopen (Rodopi) (berühmter Geburtsort des mythischen Musikers Orpheus), dem Berg Pirin (Bulgariens schönster Berg, benannt nach dem heidnischen slawischen Gott Perun), dem Berg Rila (mit mehr als 200 Gletscherseen und dem höchsten Gipfel des Balkans – Musala, 2925 m) und der Berg Vitosha (Bulgariens beliebtestes Bergziel aufgrund seiner Nähe zur Hauptstadt Sofia). Wir besuchen einige der entlegensten und am wenigsten bekannten Teile Bulgariens, von denen viele bis vor kurzem für Ausländer nicht zugänglich waren, und probieren die traditionelle lokale Küche und Gastfreundschaft. Berühmte Stätten von kultureller Bedeutung sind auch: Koprivshtitsa (Museumsstadt mit gut erhaltener Architektur aus der Zeit der Wiederbelebung), Plovdiv (zweitgrößte Stadt Bulgariens), Bachkovo-Kloster, Rila-Kloster (die berühmteste UNESCO-Attraktion des Landes), Shiroka Laka (architektonisches Reservat) usw. Ein außergewöhnliches Kaleidoskop aus wunderschönen Höhlen, tiefen Schluchten, Almwiesen, Gletscherseen, Klöstern und Museumsdörfern mit authentischer Architektur aus alter Zeit.
Das Wanderprogramm ist mäßig schwierig und für Menschen gedacht, die sich auf sehr langen und anstrengenden Wanderungen nicht wohl fühlen und dennoch das Beste genießen möchten, was die Landschaft und die lokale Kultur zu bieten haben. Auf den Wegen treten auch steile, aber kurze Etappen auf.

Sie gehen jeden Tag mit nur einem Tagesrucksack. Der Rest / unnötiges Gepäck verbleibt entweder im Transferfahrzeug oder in Ihrer Unterkunft.

Tag 1: Sofia – Koprivshtitsa
Wir treffen Sie am Flughafen Sofia und bringen Sie nach Koprivshtitsa am Fuße des Sredna Gora-Gebirges. Koprivshtitsa ist eine einzigartige Museumsstadt mit Kopfsteinpflastergassen, hell gestrichenen Häusern mit weitläufigen Veranden und malerischen Traufen. Beachten Sie, dass ein Gruppentransfer zum Übernachtungsziel arrangiert wird. Falls Sie früh in Sofia ankommen, werden wir Sie treffen und Ihnen die Möglichkeit bieten, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Abfahrt von Sofia ist nicht später als 15:30 Uhr. Wenn Sie Ihre Flüge planen, sollten Sie spätestens um 14:30 Uhr landen.
Tag 2: Koprivshtitsa – Plovdiv – Bachkovo-Kloster – Kossovo
Während der osmanischen Herrschaft hielt Koprivshtitsa vielen Angriffen stand, wurde mehrmals zu Asche niedergebrannt, seine Bewohner wurden häufig ausgeraubt und vertrieben. Viele Bulgaren, die ihr Leben für die Befreiung ihres Mutterlandes niedergelegt haben, wurden hier geboren und heute werden wir einige ihrer Museumshäuser besuchen, um mehr über die lokale Geschichte zu erfahren. Später fahren wir weiter in Richtung der zweitgrößten bulgarischen Stadt – Plovdiv. Innerhalb von 2-3 Stunden nach einem Spaziergang durch die Stadt entdecken wir Geschichte und Kultur hinter einer 7000 Jahre alten Siedlung, die von der römischen, byzantinischen, osmanischen und bulgarischen Zivilisation geschrieben wurde. Sie können die Altstadt mit ihren Museen, historischen Denkmälern, Häusern aus der Zeit der Wiederbelebung, den mit Kopfsteinpflaster gesäumten Souvenirlädenstrassen besichtigen oder sich vom reichen ethnografischen Museum und dem antiken römischen Theater beeindrucken lassen. Am Nachmittag geht es weiter zum Bachkovo-Kloster, das auch das zweitgrößte Kloster des Landes ist. Unser Tag endet im Dorf Kossovo, das für seine alten Steinhäuser bekannt ist (wir übernachten in einem von ihnen, komplett restauriert und gemütlich).
Tag 3: Kossovo – Shiroka Laka – Lyaskovo – Devin (2 Std.; 3-4km; +50m /-50m)
Nach einem köstlichen Frühstück auf der Terrasse Ihres Hauses mit Blick auf das ganze Dorf fahren wir weiter tief ins Herz der Rhodopen. Unsere nächste Station ist das Dorf Shiroka Laka – ein architektonisches Reservat, das einige der besten Beispiele der örtlichen Berghäuser präsentiert. Nach einem kurzen Spaziergang durch die Kopfsteinpflasterstraßen fahren wir weiter zum SPA Resort Devin. Ein abenteuerlicher Öko-Pfad, der sich auf Holzbrücken über den Devinska-Fluss schlängelt, erwartet uns hier auf unserem Weg durch das wilde Tal, gekrönt von steilen Felsen, auf denen Balkan-Gämsen (wilde Ziegen) ruhen. Der Nachmittag steht zur Entspannung zur Verfügung, wenn Sie einige der örtlichen SPAs ausprobieren können. Am Abend machen wir einen kurzen Transfer zum Dorf Lyaskovo – einem rustikalen und ziemlich typischen Bergdorf, wo wir ein traditionelles Abendessen mit einer einheimischen Familie haben. Transfer zum Devin zurück zur Übernachtung.
Tag 4: Devin – Yagodina-Höhle – Trigrad-Schlucht – Trigrad (3,30 Std.; 10km; +560m/-350m)
Ein kurzer Transfer bringt uns zum Eingang der Yagodinska Peshtera Höhle, wo wir die Gelegenheit haben werden, ihre einzigartigen Formationen zu genießen. Von hier führt uns der Wanderweg durch das hübsche Dorf Yagodina und über die Hügel darüber mit ihren Kleinbauernhöfen zu einem dichten Tannenwald, der uns zum Rand der Trigradsko-Zhdrelo-Schlucht führt. Wir übernachten im Dorf Trigrad.
Tag 5: Trigrad – Bansko – Banderishki-Seen – Bansko (3,30-4 Std.; 8km; +480m/-480m)
Zeit, die Rhodopen zu verlassen und in die Pirin-Gebirge zu fahren. Mäandrierende Straßen bringen uns nach Bansko am Fuße des Pirin-Nationalparks. Wir geben unser Gepäck in der Unterkunft ab und fahren zum Ausgangspunkt der Vihrenhütte, wo Sie eine Wanderung durch den hübschen Cirque der Banderishki-Seen unternehmen. Ein Rundgang zwischen den Seen im Cirque führt uns zu einigen von ihnen, wo wir uns an ihren Ufern ausruhen und die Ruhe der Felsvorsprünge um uns herum genießen können. Das Abendessen wird in einer traditionellen Taverne („Mehana“) organisiert, in der wir einige der lokalen Köstlichkeiten und hausgemachten Spirituosen probieren können.
Tag 6: Bansko – Gipfel Polezhan – Bansko (5 Std.; 7km; +770m/-770m)
Heute besuchen wir einen der grünsten Teile des Pirin in der Nähe der Bezbog-Hütte. Eine offene Seilbahn und eine malerische Wanderung bringen uns zum größten und tiefsten aller Seen in Pirin – Popovo See (30 m tief). Später am Nachmittag können Sie die gepflasterten Straßen von Bansko auf eigene Faust erkunden oder einige der örtlichen Thermal-SPAs in der Umgebung von Dobrinishte und Bansko ausprobieren.
Tag 7: Bansko – Rila-Kloster – die Sieben Rila-Seen – Sofia (3,30-4,30 Std.; 6-9km; +400-500m/-400-500m)
Ein weiterer atemberaubender Tag erwartet uns auf dem Weg in Richtung Rila-Gebirge. Zunächst fahren wir zum beeindruckenden Rila-Kloster, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und zu den bekanntesten Touristenattraktionen Bulgariens gehört. Dies ist auch die größte und bedeutendste Einrichtung der bulgarisch-orthodoxen Kirche. Als nächstes fahren wir weiter zu einem anderen bekannten Ort – dem Cirque der sieben Rila-Seen, den wir mit dem Sessellift erreichen. Diese Gletscherseen liegen zwischen 2100 und 2500 m über dem Meeresspiegel. Namen wie Babreka (die Niere), Okoto (das Auge) und Salzata (die Träne) passen zu ihren Formen. Wir machen uns auf den Weg zum Abend und genießen unser letztes Abendessen in der Hauptstadt Sofia.
Tag 8: Sofia (+ Vitosha-Gebirge: 4,30 Std.; 14km; +555m/-980m)
Einige Optionen für den letzten Tag:
1) Diejenigen von Ihnen, die einen frühen Flug haben, werden zum Flughafen Sofia gebracht.
2) Wenn Ihr Flug abends startet, können Sie sich für eine Wanderung im Vitosha-Gebirge entscheiden und später am Nachmittag zum Flughafen gebracht werden (diese Wanderung und alle damit verbundenen Transfers sind im Paketpreis enthalten). „Sofia und Vitosha sind untrennbar miteinander verbunden wie Neapel und der Vesuv“. Die Beschreibung gehört dem österreichischen Wissenschaftler von Hochstetter, der im 19. Jahrhundert Bulgarien besuchte und die Verbindung zwischen der Millionenstadt und dem ältesten Naturpark des Landes widerspiegelt. Unser Tag beginnt mit einer Wanderung über den Berg Vitosha, einschließlich der Überquerung des Naturschutzgebiets Torfeno Branishte und der Besteigung des örtlichen Gipfels von Cherni Vrah. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen Sofia.

Wanderzeit: An jedem Tag wird nur die Wanderzeit angegeben (ohne Stopps für Bilder, Picknicks, Pausen usw.). Diese basieren auf einer durchschnittlichen Wandergeschwindigkeit von 4 bis 5 km/h in flachem Gelände, zusätzlichen 30 Minuten pro 300 m Höhenunterschied und einem Rucksack, der nicht mehr als 10 bis 15% Ihres Körpergewichts wiegt. Dies ist jedoch je nach Gelände und Wandererlebnis jedes Kunden sehr unterschiedlich.

Garantierte Abreisetermine für 2022: 11/6, 03/9, 17/9

Befristetes Angebot:
Preis: 665 € pro Person im Doppel- / Zweibettzimmer
Nachzahlung für Einbettzimmer: 90 €(obligatorisch für alle einzelnen Kunden)
Miete von Wanderstöcken:15 € / Person
Im Preis ist eingeschlossen: Transport von und bis Flughafen Sofia und alle anderen Beförderungen, die in der Route eingeschlossen sind; Unterkunft und Verpflegung der Route entsprechend; Bergführer, der Englisch spricht; Liftkarten, Eintrittskarten für die Grotte und alle örtliche Gebühre.
Der Preis schließt nicht ein: zusätzliche Nahrung und Getränke; Gebirge-Karten; medizinische Versicherung; persönliche Kosten, SPA.
Unterkunft: Hotels 3 Sterne und Familienhotels; separate Sanitäranlagen; Frühstück und Abendessen.
Beste Zeit: Mitte Juni – September

> PRIVATE GRUPPEN können zu jedem anderen Zeitpunkt während der Saison untergebracht werden. 6 oder mehr sollten als Gruppe buchen, um den oben genannten Preis zu nutzen

REICHEN SIE EINE BEWERTUNG ZU DIESER TOUR EIN


great journey

5,0 Benotung
Oktober 1, 2013

We participated in a small group tour. the combination between the walking and the cultural sites was very well organized. The guide was the a driver as well. The minvan was very clean and comfortable. We have enjoyed this great journey.

Eden Abramowitz, Israel

Best 8 days

5,0 Benotung
September 23, 2013

The tour was perfect. The arrangements were good, accommodations cozy, the minivan was comfortable. We loved that each day we had a different experience. Trograd is a magical place. We were in Bansko during the winter for skiing and now in the summer is fantastic also.

Nina Friedmann, Germany

Amazing week

5,0 Benotung
September 18, 2013

It was a wonderful week with friends. The hike was just perfect for me, not to difficult. Great views, nice weather, very comfortable accommodations and friendly customer service. Nice and relaxing. Just perfect. xx

Jen Castle, Australia

Nature and culture in one

5,0 Benotung
September 9, 2013

It was a wonderful experience and I recommend it. Very interesting program, extremely well-prepared guide, nice routes. Accommodation and food were superb.

Mina Alexander, Malta

Beautiful Bulgaria

5,0 Benotung
September 3, 2013

Lovely friendly people and very rich history and culture. Comfortable hike, professional guide and staff. A very good way to learn about the country and meet new people.
Recommended!

Adam Lee, Canada

FÜR ALLE DATEN NACH UNTEN SCROLLEN

Share.