VITOSHA, RILA UND PIRIN – DAS SCHNEESCHUHABENTEUER

0
DAUER: 8 Tage
PREIS: € 880
NIVEAU: 3/4 (aus 4)
BESTE ZEIT: Januar–März
START/ENDE: Sofia
WANDERTYP: Geführte

Genießen Sie die Schönheit der Natur im Winter. Fühlen Sie die Ruhe der Wintermagie in drei der meistbesuchten Gebirgen Bulgariens: Naturpark Vitosha, Nationale Parks Rila und Pirin. Unsere Wanderungen mit Schneeschuhen führen durch alte Wälder, hohe Plateaus, steile Abhänge und Täler, und wir werden angenehm müde vor dem Abendessen – in einem gemütlichen Familienhotel mit Glas Rotwein und leckere örtliche Spezialitäten. In der Route ist eingeschlossen – Besuch der einen der bekanntesten bulgarischen Sehenswürdigkeiten – das Rila Kloster, von der Liste der UNESCO.

Die Wanderung mit Schneeschuhen sieht wie eine leichte Vergnügung aus, es ist jedoch eine bestimmte Ausdauer, da jedes Laufen im Schnee ermüdend ist. Sie haben bis jetzt so was nicht probiert, Sie gewöhnen sich schnell mit den Stocken und den Schneeschuhen auf den dicken Schnee im Gebirge an. Das Programm ist mittel- bis schwierig und ist für Menschen in gutem körperlichem Zustand geeignet. In Abhängigkeit vom Wetter und der Schneedecke, kann Ihr Führer die vorgeschlagenen Routen ändern.

Tag 1: Sofia
Wir holen Sie am Flughafen ab und transportieren Sie bis Hotel, wo die Gruppe übernachtet.
Tag 2: Sofia – Vitosha-Gebirge – Govedartsi (4-5 Std.; +150m/-600m)
Heute überqueren wir das Gebirge Vitosha: die populärste Destination für die Einwohner von Sofia. Wir gehen aus von Berghütte Aleko, auf dem Kamm des Gebirges durch den Naturreservat Torfeno Branishte bis die bekannten Steinflüsse Zlatni Mostove (Goldbrücken). Dann gehen wir zur Übernachtung in einem gemütlichen Familienhaus für Gäste im Dorf Govedartsi, Rila Gebirge.
Tag 3: Govedartsi – Malyovitsa – Govedartsi (5 Std.; +550m/-550m)
Nach dem Frühstück – in Richtung nahen Kurort Malyovitsa. Davon steigen auf in Richtung See Yonchevo Ezero. Beim Ausgang aus dem Wald genießen wir die Panoramasicht auf die nahliegenden Gipfel und die tiefen Täler von Rila. Zum Schluss wandern wir durch einen alten Nadelwald hinunter und kehren im Dorf Govedratsi zurück.
Tag 4: Govedartsi – Borovets – Ledeno ezero-See – Borovets – Govedartsi (5,30 Std.; +650m/-650m)
Heute ist unser Ziel bis auf die Fuße des höchsten Gipfels in Bulgarien und auf der Balkanhalbinsel zu gelangen: Gipfel Musala (2925m). Wir steigen auf bis den Ausganspunkt der Route – mit Lift vom Kurort Borovets, und dann  – mit Schneeschuhen weiter bis den höchsten Herberge in Bulgarien – See – Ledenoto Ezero. Auf dieser Etappe wir der gezackte Gipfel von Musala vor uns sehr nah sein. Dann kehren wir zurück auf denselben Weg im Dorf Govedartsi.
Tag 5: Govedartsi – Panichishte – die Sieben Rila-Seen – Bansko (5-6 Std.; +400-500m/-400-500m)
Mit einem kurzen Übergang sind wir im Kurort Panichishte, wo wir mit der Kabinenlift bis den Zirkus der Sedemte Rilski Ezera (Die Sieben Rilaseen) für vollen Rundgang steigen. Obwohl dass die Gegend im Winter in Frost und Schnee ist, bleibt sie sehr schön.  Unser Tag endet in einem gemütlichen Familienhotel im bekannten Ski-Kurort in Bansko in Pirin-Gebirge,  wo wir die nächsten zwei Nächte bleiben.
Tag 6: Bansko – Gipfel Bezbog – Bansko (4-5 Std.; +500m/-500m)
Noch ein kurzer Übergang führt uns über den Kurort Dobrinishte,  wo wir mit dem Lift bis Hütte Bezbog gelangen. Das ist der Ausgangspunkt für den Übergang bis den See Popovo Ezero, tief gefroren zu dieser Zeit, der Hin- und Rückweg biete die schönsten Panoramasichten in Pirin an.
Tag 7: Bansko – Rila-Kloster – Sofia (2 Std.; +100m/-100m)
Übergang mit Schneeschuhen in niedriger Höhe über dem Meerspiegel in einigen der typischen Dörfer, liegend in der Ebene zwischen Rila, Pirin und Rhodopen (einschließlich Besuch der bekannten Kirche im Dorf Dobarsko). Heute später, unterwegs nach Sofia, besuchen wir auch eine der meist besuchten touristischen Attraktionen in Bulgarien: das Rila Kloster, eingeschlossen in der Liste von UNESCO. Das letzte ist die größte und die wichtigste Einrichtung der bulgarischen orthodoxen Kirche. Die 20m hohen Wände verstecken ein  beeindruckendes Kloster, Kirche und Kapelle mit unikalen Wandzeichnungen und Museen-Sammlungen. Gala Abendessen und Übernachtung in Sofia.
Tag 8: Sofia
Transfer bis Flughafen Sofia.

Garantierte Abreisen für das Jahr 2023*: 25/02/2023; 11/03/2023; 

Befristetes Angebot:
Preis: 880 € pro Person im Doppel- / Zweibettzimmer
Nachzahlung für Einbettzimmer: 120 € (obligatorisch für alle einzelnen Kunden)
Der Preis schließt ein: Transfer von und bis Flughafen Sofia und alle andere Übertragungen in der Route; Unterkunft und Verpflegung entsprechend der Route; Bergführer, der Englisch spricht; Miete von Schneeschuhen und Stöcken; Liftkarten und alle örtlichen Gebühre.
Im Preis ist nicht eingeschlossen: Eintrittskarten für Museen; zusätzliche Nahrung und Getränke; Gebirge-Mappen; medizinische Versicherung; persönliche Kosten.
Unterkunft: Drei Sterne und Familienhotels; Einzelzimmer; Frühstück und Abendessen.
Beste Saison: Januar – März

> * PRIVATE GRUPPEN kann an jedem anderen Datum während der Saison untergebracht werden; 6 oder mehr sollten als Gruppe buchen, um den oben genannten Preis zu nutzen

REICHEN SIE EINE BEWERTUNG ZU DIESER TOUR EIN


Snowshoeing in Bulgaria

5,0 Benotung
März 5, 2022

The trip was brilliant!
From the accommodations, through the places we hiked and also – unbelievable delicious food! I really loved the sudhzuk, kapama and their traditional salad with cucumbers, tomatoes and cheese!
The hikes in Pirin were really impressive and also we had clear weather so we were able to see the winter wonderland in its full shine!
Thanks to Mitko, our guide, he was amazing! You would be very lucky to have him as a leader of the group – very informative, funny and also we felt in safe hands!

Branislav Pavlik, Slovakia

PERFECT WINTER TOUR

5,0 Benotung
Februar 28, 2022

We were looking at alternative of skiing and we found this snowshoeing trip in Bulgaria. Never been there but after this memorable experience, it will be our most preferred and often visited destination! The e-mails with which we started the communication with Traventuria were answered very fast from their side and we were sure that we have to book the journey with them! The positive and communicative guide Alex make our trip unforgettable and we felt in the right hands for 7 days ahead! He even took us amazing pictures every time someone from the group asked. The accommodations were nice and warm, beds comfortable for a perfect sleeping after each tiring day! The food – strong and enough! The van – new and appropriate for the long transfer times (Sofia – Bansko for example). Greetings from Belgium! 

Lilly Guillaume, Belgium

Great group

5,0 Benotung
Februar 11, 2022

I’ve had a perfect time in Bulgaria. Met a lot of people, all nice and friendly. The program is very professional selected, good tracks and very good guide. Thank you Traventuria team.

Jane Marie Price, Australia

Challenging

5,0 Benotung
März 15, 2021

We were a small private group from the Netherlands. We have experience in winter mountain and we were quite well prepared and equipt for this tour. Despite that some of the hikes were challenging for us. But most of the time the weather was with us. When it wasn’t, our experienced guide was able to troubleshoot any unexpected situation. It was our second time in Bulgaria and the food quality didn’t disappointed us. Thank you!

Michelle and Thomas Visser, the Netherlands

Excellent trip

5,0 Benotung
März 3, 2020

I have visited Bulgaria two times during summer and once in the winter ( for skiing ) but never for snowshoeing. That was the main reason I decided to do something not typical for me and booked the trip. Of course, I was a little bit nervous a few days before arrival as I did not know what to expect from the guide, from the hike itself (would it be harder for me, or not) the accommodations, food (as I have special diet) and so on. Before even booking, I contacted the company ( I remember it was weekend) and I got a message that my request will be handled on Monday the latest but what a surprise, a customer agent contacted me the same day, a few hours later, answering to all of my questions! My first impression was that I can rely on their services so as soon as I got my flights booked, I reserved my place in the program. Being vegetarian and allergic to lactose, I have some difficulties eating outside and I was a little bit concerned about the menu, I did not want to eat only potatoes and rice, haha. Luckily, I got the chance to point my special diet during the reservation process and I could say that along the route on every place we ate there was a dish, specially prepared for me, and I did not get repetitive meals more than twice. Last but not least, walking with snowshoes is not a big deal, of course, I felt a bit tired the first two days but then I got used to it and it was perfect. I really loved every hike but my favorite one is the trail to Bezbog peak. From Rila Monastery, on the last day of the program, I remembered my first visit in Bulgaria back in 2015 and I felt nostalgic (good old days). The winter fairy-tale is as much impressive as being there during summer. Moreover, I could say that in winter there are fewer people and my pictures were better, haha. To summarize this – highly recommended! 

Bart Vinke, Netherlands

FÜR ALLE DATEN NACH UNTEN SCROLLEN

Share.