SKITOUREN & TIEFSCHNEEFAHREN IN DEN RILA- & PIRIN-BERGEN

0
DAUER: 8 Tage
PREIS: € 890
NIVEAU: 3 (aus 4)
BESTE ZEIT: Februar-März
START/ENDE: Sofia
WANDERTYP: Geführte

Wenn Sie sich im Winterwunderland wie zu Hause fühlen, abseits der überfüllten Pisten und die Stille der kalten, weißen Wüste genießen, dann ist die Skitour das beste Abenteuer, das Sie jemals unternehmen konnten! Dies ist die beste Gelegenheit, sich herauszufordern, die majestätischen Gipfel der Pirin- und Rila-Berge zu besteigen und Ihr Adrenalin durch Abstieg durch Pulverschnee zu steigern! Zusammen mit der atemberaubenden Aussicht haben Sie die Möglichkeit, köstliche lokale Gerichte zu probieren, sich in Thermalbädern mit heißem Mineralwasser auszuruhen und eine der Sehenswürdigkeiten zu besuchen, das Rila-Kloster (UNESCO).

Anstrengende Skitour im Tiefschnee in den höchsten bulgarischen Bergen mit ab und zu herausfordernden Etappen für erfahrene Skifahrer. Abhängig von der Wettervorhersage und den tatsächlichen Schneebedingungen kann Ihr Guide das Programm vor Ort ändern und andere Optionen anbieten, wenn die vorhergesehene Reiseroute nicht sicher ist.

Tag 1: Sofia – Govedartsi
Ankunft am Flughafen Sofia. Treffen und Transfer zum Dorf Govedartsi im Rila-Gebirge.
Tag 2: Govedartsi – Gipfel Malyovitsa – Govedartsi (6-7 Std.; + 1000m/-1000m)
Ein 30-minütiger Transfer bringt uns zum Weg nach Malyovitsa Resort. Von dort steigen wir entlang des Tals des Malyovitsa-Flusses, vorbei an der Malyovitsa-Hütte, in Richtung des gleichnamigen Gipfels (2729 m ü.M.). Von dort fahren wir den ganzen Weg hinunter zum Malyovitsa Resort und kehren schließlich zu unserer Unterkunft in Govedartsi zurück.
Tag 3: Govedartsi – Gipfel Musala – Panichishte/Sapareva Banya (5 Std.; +600m/-1600m)
Ein weiterer 30-minütiger Transfer bringt uns zum ältesten bulgarischen Skigebiet – Borovets. Wir steigen in die Seilbahn bis zur oberen Station am Yastrebets Peak (2360 m). Von dort aus fahren wir in Richtung des höchsten Gipfels des Balkans schie. Vor der letzten Etappe kurz vor dem Gipfel entfernen wir die Schien und befestigen sie an unseren Rucksäcken (je nach Schneezustand müssen hier möglicherweise Steigeisen verwendet werden). Dann klettern wir an einem festen Stahlseil. Der Aufstieg selbst erfordert keine Klettererfahrung. Nach einer kurzen Pause oben, bei der wir das atemberaubende Panorama an klaren Tagen genießen, steigen wir bis zum Borovets Resort ab (wenn die Schneedecke im unteren Teil der Berge nicht ausreicht, müssen wir den Lift optional wieder benutzen Schifahren an den oberen Hängen des Skigebiets Borovets). Vom Borovets Resort fahren wir für zwei Nächte in das Panichishte Resort (oder in das nahe gelegene Dorf Sapareva Banya) in einem anderen Teil des Rila-Gebirges.
Tag 4: Panichishte/Sapareva Banya – die Sieben Rila-Seen – Panichishte/Sapareva Banya (6 Std.; +400m/-1000m)
Eine der bekanntesten Gegenden des Rila-Gebirges erwartet uns heute. Gefroren und mit einer dicken Schneeschicht bedeckt, ist die Region der sieben Rila-Seen in ihren Winterfarben atemberaubend! Es ist auch eines der beliebtesten Ziele für Tagesausflüge mit Skitouren ab Sofia. Wir fahren mit dem Sessellift zur Rila Lakes Hütte, wo der Weg beginnt. Dann steigen wir auf den sogenannten Lakes ‚Peak und steigen bis zur unteren Liftstation ab (inkl. Skifahren zwischen den Bäumen im unteren Teil des Berges). Wenn es die Zeit erlaubt, können wir uns kurz vor dem Abendessen für ein Vergnügen in den Thermalbädern von Sapareva Banya entscheiden.
Tag 5: Panichishte/Sapareva Banya – Rila-Kloster (UNESCO) – Bansko
Nach dem Frühstück fahren wir zu einer der bekanntesten Touristenattraktionen Bulgariens – dem Rila-Kloster (UNESCO). Das Kloster ist die größte und bedeutendste Einrichtung der bulgarisch-orthodoxen Kirche. Die 20 m hohen Mauern beherbergen beeindruckende Kreuzgänge, eine Kirche und eine Kapelle mit einzigartigen Wandgemälden und Museumssammlungen. Am Nachmittag besuchen wir die Thermalbäder des Dorfes Banya oder des Ferienortes Dobrinishte (beide in der Nähe von Bansko am Fuße des Pirin-Gebirges). Das Abendessen wird in einer örtlichen Taverne serviert. Drei Nächte sind für Bansko geplant, unseren Ausgangspunkt für Touren des Pirin-Gebirges.
Tag 6: Bansko – Gipfel Polezhan/Gipfel Bezbog – Bansko (5-6 Std.; Auf- und Abstieg kann je nach Wetterbedingungen variieren).
Ein 30-40-minütiger Transfer von Bansko bringt uns zur Gotse Delchev-Hütte oberhalb des Dobrinishte-Resorts. Dort startet der Sessellift zur Bezbog-Hütte (2240 m). Dies ist der Ausgangspunkt für viele der Skitouren im Hinterland von Pirin. Abhängig von den Schneebedingungen fahren wir entweder zum Berg Bezbog (2645 m) oder zum Berg Polezhan (2851 m) (oder zu beiden) und steigen möglicherweise durch das Demyanitsa-Tal auf der anderen Seite der Gipfel bis nach Bansko (oder in die Bansko-Skizone) ab. Wenn die Schneebedingungen diesen langen Abstieg nicht zulassen, werden wir im Bereich beider Gipfel eine Reihe von Auf- und Abstiegen durchführen, die einige der besten Panoramen auf das raue Meer der schroffen Gipfel des Pirin-Gebirges bieten.
Tag 7: Bansko – Gipfel Todorka/Gipfel Hvoinati/Gipfel Vihren – Bansko (5-6 Std.; Auf- und Abstieg kann je nach Wetterbedingungen variieren).
Abhängig von den Schnee- und Wetterbedingungen werden wir vor Ort entscheiden, welche Option wir heute wählen möchten. Aufzüge können benutzt werden, wenn wir zum Fuß des Berges Todorka (2746 m) gelangen müssen. Der Abstieg vom gleichnamigen Gipfel nach Bansko kann Skifahren zwischen den Bäumen im unteren Teil der Berge beinhalten. Der Ausgangspunkt für die beiden anderen Optionen ist an der oberen Gondelbahnstation – Bynderishka Poliana (1650 m ü.M.). Von dort aus fahren wir zur Vihren-Hütte und weiter entweder zum Berg Hvoinati (2635 m) oder zum höchsten Gipfel von Pirin – dem Berg Vihren (2914 m). Wenn die „Skistraße“ von Bynderishka Poliana in Betrieb ist, steigen wir bis zum Bansko Resort ab.
Tag 8: Bansko – Sofia
Transfer nach Sofia (2.30 Std. Fahrt). Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt (wenn es die Zeit erlaubt). Nachmittagstransfer zum Flughafen Sofia zur Abreise.

DIE TOUR WIRD NUR AUF PRIVATER GRUNDLAGE (MIN. 4 PAX) IM FEBRUAR UND MÄRZ GEMACHT

Preis: 890 € pro Person im Doppel- / Doppelzimmer
Nachzahlung für Einbettzimmer: 115 € (obligatorisch für alle einzelnen Kunden)
Im Preis sind: Transfers zum und vom Flughafen Sofia (nur am ersten / letzten Tourdatum) und alle anderen Transfers, die in der Reiseroute enthalten sind; Unterkunft und Verpflegung gemäß Reiseroute; qualifizierter englischsprachiger Bergführer; und alle lokalen Steuern.
Im Preis ist nicht eingeschlossen: Ausrüstungsverleih (Tourenschien; Skitourenbindungen; Häute; Steigeisen für Skifahrer; Stöcke; Alpin-Tourenstiefel – mit Gummisohle und Ski- / Walk-Modus); Lawinensicherheitsausrüstung (Schaufeln, Sonden und Transceiver – obligatorisch!); Steigeisen für Skischuhe (obligatorisch!); Eintrittsgelder (inkl. für Thermalbäder), Liftkarten; Tipps; obligatorische (!) Reiseversicherung mit angemessenem Wintersportschutz.
Gruppengröße: min. 4 Personen (1 Reiseleiter kann sicher bis zu 5-6 Passagiere betreuen; größere Gruppen benötigen einen zweiten Führer; bitte kontaktieren Sie uns, wenn dies der Fall ist, damit wir Ihnen ein angemessenes Preisangebot senden können).
Bemerkung: Drei-Sterne-Hotels und Familienpensionen; Zimmer mit Bad; Frühstück und Abendessen inklusive.

REICHEN SIE EINE BEWERTUNG ZU DIESER TOUR EIN


Thank you all!

5,0 Benotung
März 14, 2019

I want to post my review here just to say THANKS to everyone involved in this trip – my companions, the guide Alex, the two ladies from the customer support! You really made my holiday unforgettable!

Susan Emerson, USA

Very nice

4,0 Benotung
Februar 8, 2019

Even though the weather was quite bad, this was one of the most amazing trips I?ve ever been on. Highly recommended the guide and the trip.

Kevin Dube, Canada

Thrilling

5,0 Benotung
März 22, 2018

There were six of us who booked this private tour this year. We knew about Traventuria since our visit to Bansko in 2016 when we used their services for transfers. Then we realized that they actually operate also winter activities such as snowshoes, snowmobiles, and ski touring. We were impressed by the professionalism of their customer service, the booking process went easily. We were lucky with clear weather and succeed with all of the planned activities. All of us were really impressed by Borovets, the other main ski resort in Bulgaria so we are considering returning back someday! For sure we will use Traventuria again, their help is worthy! 

Noah Williams, UK

Great adventure

5,0 Benotung
März 2, 2018

I was part of a small private group of friends. We are travelling togeother each winter to do some snow activities.
We took the ski touring tour in March. We haven’t got many expectaions for Bulgaria, but we were very nice surprised. Recommended!

Lucien Boucher, France

Winter wonderland

5,0 Benotung
März 21, 2017

Absolutely brilliant trip! With all my heart I recommend to use their services and you will be very lucky if you have Martin as a guide! He is a star! Thanks to his abilities to guide and adequate risk assessment we got very pleasant skiing days out in the winter wonderland! I will never forget the fascinating view from the top of Polezan summit, that was my favorite! Bulgaria is a nice winter vacation! 

Michael Brown, USA
Share.