LÄNDLICHE BULGARIEN – DER BALKAN, RHODOPEN, PIRIN UND RILA-BERGE

0
DAUER: 8 Tage
PREIS: € 680
NIVEAU: 1/2 (aus 4)
BESTE ZEIT: Mai-Oktober
START/ENDE: Sofia
WANDERTYP: Geführte

„Das Landbulgarien“ ist die beste Wahl in die Provinz von der Betondschungel und Stress der modernen Stadt zu entfliehen. Unsere leichte bis mittelschwierige Wanderungen sind mit Übernachtungen kombiniert –  in traditionellen Dörfern und Gästehäuser, in hügeligen Regionen liegend. Genießen die Aussichten von Rhodopa, Pirin und Rila, wo sie am Tag wandern können. Und am Abend spüren Sie die alten Traditionen und die authentische Gastfreundschaft, mit einer herrlichen örtlichen Küche organischer Nahrung und hausgemachten Getränke (Wein und Schnaps).

Obwohl dass das bulgarische Dorf anziehend ist während des ganzen Jahres und jede Saison ihre Schönheit hat, sollen wir die Möglichkeiten für eine Wanderung im Gebirge berücksichtigen, deshalb ist die beste Zeit dazu von Juni bis September. Wollen Sie im Mai oder im Oktober kommen, könnten wir die Reise bestätigen, jedoch mit leichten Änderungen einiger der Routen. Das Touristikprogramm ist mit leichtem bis mittleren Schwierigkeitsgrad und biete genug Zeit an, um in jedem Dorf unterwegs das Leben genießen zu können.

Tag 1: Sofia – Koprivshtitsa
Abholung am Flughafen Sofia und Transfer zu Koprivstitsa am Fuβe von Sredna Gora. Koprivstitsa ist ein Stadt-Museum, eigenartig durch ihre Pflasterstraßen und Häuser, die in bunten Farben gestrichen sind mit breiten Veranden und malerischen Vordächer.
Tag 2: Koprivshtitsa – Plovdiv – Bachkovo-Kloster – Kossovo
In der Zeit des osmanischen Joches ist Koprivstitsa mehren Eingriffen bestanden,  sie war niedergebrannt einiger Mals, ihre Einwohner waren oft vertrieben worden. Viele Bulgaren, die ihr Leben für die Befreiung ihres Landes opferten, sind hier geboren, und heute besuchen wir einige häuser-Museen. Danach machen wir einen angenehmen Spaziergang, mit Sicht auf den Haupt-Kamm von Stara Planina. Später am Nachmittag sind wir in Plovdiv, die zweitgröβte Stadt in Bulgarien, unterwegs zum Kloster Bachkovski Manastir – das zweitgröβte Kloster im Land. Unser Tag endet im Dorf Kosovo, bekannt mit seinen Steinhäusern (wir übernachten in einem davon, das ganze renoviert und gemütlich).
Tag 3: Kossovo – Shiroka Laka – Lyaskovo – Devin (1,30-2 Std.; 3km; +50m/-50m)
Nach dem Frühstück an der Terrasse unseres Hauses mit Sich auf das ganze Dorf gehen wir weiter zum Herz der Rhodopen. Unsere nächste Station ist das Dorf Shiroka Laka – ein Architekturreservat, mit einigen der besten Vorbild Häuser für das Gebirge. Nach einem kurzen Spaziergang auf den Pflasterstraßen gehen wir weiter zum bekannten SPA Kurort Devin.  Wir gehen auf einen abenteuerlichen öko-Weg, über Holzbrücken über Fluss Devinska Reka. Wir gehen durch das wilde Tal, mit steilen Felsen, mit Wildziegen. Im Dorf Lyaskovo bleiben wir für Übernachtung.
Tag 4: Devin – Trigrad – Zhrebevo – Trigrad (6 Std.; 18km; +700m/-700m)
Am Morgen fahren wir weiter zur atemberaubenden Trigrad-Schlucht und zum Dorf Trigrad, das unsere Basis für die nächste Nacht sein wird. Heute genießen Sie eine besonders angenehme Wanderung in das Dorf Zhrebevo. Ein Rundweg führt uns auf Panoramakämme, durch Pinienwälder mit grünen Wiesen und Kleinbauernhöfen, geschützten Tälern und traditionellen Steinhäusern. Zum Abendessen probieren wir einheimische Köstlichkeiten aus Kartoffeln und probieren natürlich frisch gegrillte Regenbogenforellen.
Tag 5: Trigrad – Trigrad-Schlucht – Yagodina – Dolen – Bansko (4 Std.; 10km; +350m/-560m)
Der Tag ist den Karsten-Bildungen in den Rhodopen. Zuerst in der Liste ist die Kluft Trigrad  umgeben von 250 m hohen senkrechten Felsen und der Hauptattraktion – die Grotte Dyavolskoto Garlo. In dieser Grotte ist der höchste unterirdische Wasserfall auf der Balkanhalbinsel (42m Höhe). Von hier gehen wir auf den obigen Rand der Kluft in Dorf Yagodina. Ganz nah liegt die Grotte Yagodinska Peshtera – eine der längsten Grotten in Bulgarien (über 10km) und bestimmt eine der schönsten. Nach der Besichtigung der Grotte, steigen wir mit dem Bus nach Pirin, um die Museen- Exposition im Dorf Dolen zu besichtigen. Übernachtung in einem der Häuser im Dorf, liegend im Talkessel zwischen Pirin, Rila und Rhodopen.
Tag 6: Bansko – Banderishki-Seen- Bansko (Vielzahl von Optionen: 4-7 Std.; 6-8km; +480m/-480m).
Heute besuchen wir einen der malerischsten Teilen von Pirin: den Zirkus der Seen Banderischki Ezera. Nach Ihrer körperlichen Vorbereitung, wählen wir Routen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und Dauer. Wenn Sie besonders gut vorbereitet sind, können wir die Marmorpyramide des hiesigen Höchst-Gipfels  Gipfel Vihren besteigen (2914m), der eine beeindruckende Panorama anbietet auf Bergen und Kämme. Ein Abendessen in Tavern („Mechana“), wo wir einige der örtlichen Spezialitäten und hausgemachten Alkoholgetränke probieren können.
Tag 7: Bansko – Rila-Kloster – die Sieben Rila-Seen – Govedartsi (3,30-4,30 Std.; 6-9km; +400-500m/-400-500m)
Uns erwartet ein ziemlich schwerer, jedoch ein erlebnisvoller Tag, indem wir nach Rila losgehen. Zuerst besuchen wir das Kloster Rila Kloster – ein Objekt der UNESCO. Es ist das göβte und das bedeutendste Gebäude der bulgarischen Kirche. Danach gehen wir weiter in Richtung – den Zirkus der Seen Sedemte Rilski Ezera, den wir mit der Lift erreichen. Die Gletscherseen liegen zwischen 2100 und 2500m über dem Meerspiegel, und ihre Namen entsprechen ihrer Form. Wie die Niere (Babreka), das Auge (Okoto) und die Träne (Salzata). Hier endet der aktive Teil der Wanderung Am Abend genießen wir unser Gala-Abendessen im Dorf Govedartsi.
Tag 8: Govedartsi – Sofia
Transfer von Govedartsi zum Flughafen Sofia.

Wanderzeit: An jedem Tag wird nur die Wanderzeit angegeben (ohne Zwischenstopps für Bilder, Picknicks, Pausen usw.). Diese basieren auf einer durchschnittlichen Wandergeschwindigkeit von 4 bis 5 km / h in flachem Gelände, zusätzlichen 30 Minuten pro 300 m Höhenunterschied und einem Rucksack, der nicht mehr als 10 bis 15% Ihres Körpergewichts wiegt. Dies ist jedoch je nach Gelände und Wandererlebnis jedes Kunden sehr unterschiedlich.

Preis: 680 € pro Person im Doppel- / Doppelzimmer
Nachzahlung für Einbettzimmer: 95 € (obligatorisch für alle einzelnen Kunden)
Beste Zeit: Mai/Juni-September/Oktober (Änderungen der Routen sind in Mai und Oktober möglich)
Im Preis eingeschlossen: Transfers von und bis Flughafen Sofia, wie auch alle andere Transfers in der Route; Unterkunft und Verpflegung; Führer, der Englisch spricht; Liftkarten, Eintrittskarten für die Grotten und die Museen und alle anderen örtlichen Gebühre.
Im Preis ist nicht eingeschlossen: zusätzliche Nahrung und Getränke; Gebirgsmappen; persönliche Kosten.
Gruppe: mindestens 4 Personen (Bitte, nehmen Sie Kontakt mit uns für Angebot, wenn Ihre Zahl unter der angegebenen Mindestzahl der Gruppe ist) Überprüfen Sie unsere ähnliche Reiseroute mit geplanten Abflugdaten
Unterkunft: Familienhotels und Gästehäuser; Zimmer mit separater Sanitäranlage; Frühstück und Abendessen.

REICHEN SIE EINE BEWERTUNG ZU DIESER TOUR EIN


Lovely

5,0 Benotung
Januar 29, 2020

We are 5 retired friends whose passion is to travel abroad and explore new lands. Last summer we decided to spend a week in Bulgaria, two of us already have been there in the past years and recommended the destination. We started our research – what to see, what to do, how to reach it, and other small but very important things for a nice stay. We wouldn’t do it better if we did not get help from the professionalist. We met them in the face of Traventuria company. We started our conversation via mail and they answered very quickly, informative, and fully gained our confidence. We have booked the private trip and couldn’t wait for our journey to start! The itinerary is well planned and the logistics of transfers worked always on time. We saw outstanding places and really enjoyed the local dishes, served in taverns and small restaurants. Since we are different persons (though friends) we enjoyed different parts of the program. Some of us were really excited about the walking days, nature is divine! Pristine! Others, more into the cultural strolls, felt very curious and impressed by the rich historical heritage of this small country. Definitely, a must-see in every trip plan should be places like Koprivstitsa and Plovdive. These places have such a unique ambiance that you completely dive into it We had one dinner in a rustic house in a small Rhodopean village and the host (Romen) was so so so funny, nice and warm person, that we felt that we know each other from many years! His wife (forgot the name) cooked so deliciously that we literally licked our plates! Big thanks also to our guide Michael who was very patient with our tempo and explained to us every little detail of the history and took us to incredible places! It was a pleasure for us to meet nice young people, passionate about their homeland! 

Caroline Johansen, Norway

Amazing private trip

5,0 Benotung
Juni 28, 2017

Amazing from start to finish! We went on this trip with mu wife and our two granddaughters (14 and 17) and we all loved Bulgaria very much. The program is very well planned and we had enough time to enjoy stops for taking pictures and admiring the surroundings. The monasteries are marvelous, the villages we stayed at are very peaceful and the air is very fresh! We really loved the circular walk around Devin river and my youngest granddaughter was impressed seeing wild goat for the first time! The balance between cultural sites and walking treks is very good! The girls claim they will return back one day! 

Jakob Ebner, Austria

nice trip

5,0 Benotung
Oktober 8, 2016

it was more than I expected and I truly loved every minute of it.

Emily J. Austin, Australia

101% worthwhile

5,0 Benotung
September 22, 2016

Nice accommodations,  knowledgeable and fun guide, good local cuisine. The two caves we visited were spectacular. For me the highlight of the program was the trek in Pirin Mountains. Very nice to take this private trip!

Mike Williams, USA

Eanjoyable walk

5,0 Benotung
August 27, 2015

Great program for not too fit people like us 🙂 we had just perfect walks, no too much, but full of beautiful views. The guide was amazing and we love the food in Bulgaria.

Georgia Shelly, Australia
Share.